Ferienspiele 2022


Ferienspiele 2022

Die Feri­en­spie­le der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den Rod an der Weil, Emmers­hau­sen und Gemün­den haben wie­der in der letz­ten Woche der Som­mer­fe­ri­en statt gefunden.

Will­kom­men im Mittelalter.

unter die­sem The­ma hat­ten Car­men Hart­mann- Schö­del und Armin Has­sel­bä­cher die dies­jäh­ri­gen Feri­en­spie­le wie­der bes­tens orga­ni­siert. Unter­stützt wur­den sie dabei von Ben­ja­min Fritz, Jen­ni­fer Anger, Jen­ni­fer Hops, Stef­fi Ada­mietz, Danie­le Cre­ce­li­us und Pfr. P. Leh­wal­der. Die Betreu­ung der Feri­en­spie­le-Kin­der über­nah­men Vanes­sa und Domi­nik Euler, Lau­ra und Vere­na Schö­del, Leti­zia Jime­nez-Ramos, Mark-Kili­an Leon­hardt, Jar­ne und Mika Hops, Niko­la Eng­län­der, Nico­las Fritz, Felix und Lisa Bern­beck, Loui­sa, Cla­ra Volk­wein, Lau­ra Anger und Sophie Herrmann.

Am Mon­tag­vor­mit­tag kurz vor 10:oo Uhr wur­den die 40 Teil­neh­men­den Kin­der von ihren Eltern zum Bür­ger­haus nach Emmers­hau­sen gebracht. Nach einer kur­zen Begrü­ßung durch Pfr. Leh­wal­der und Car­men Hart­mann-Schö­del wur­den zu Beginn 2 Lie­der gesungen.

Danach setz­ten sich die Kin­der in einen Sitz­kreis und konn­ten einer span­nen­den Geschich­te aus dem Mit­tel­al­ter, vor­ge­tra­gen von Pfr. Leh­wal­der lauschen.

Nach einem klei­nen gemein­sa­men Früh­stück konn­ten sich die Kin­der mit klei­nen Spei­len ken­nen ler­nen, bevor dann die Auf­tei­lung in 4 Grup­pen vor­ge­nom­men wurden.

Nach dem Mit­tag­essen, es gab Brat­würst­chen in Bröt­chen, mit Alter­na­ti­ven für Vege­ta­ri­er, und Vega­ner, ging es dann zu den ein­zel­nen Stationen.

Wie in jedem Jahr wur­den auch in die­sem 4 Grup­pen á 10 Kin­der gebil­det, die an jeweils an 4 ver­schie­de­nen Sta­tio­nen bas­teln oder gestal­ten konnten. 

Sta­ti­on 1 war im gro­ßen Raum im Bür­ger­haus, die Küche, Sta­ti­on 2 war im “Sah­ne­häub­chen” hier wur­den Ste­cken­pferd gebas­telt, Sta­ti­on 3 war im vor­de­ren Raum der Feu­er­wehr, hier wur­de Schmuck, Haar­bän­der oder Rit­ter­hel­me her­ge­stellt, die 4. Sta­ti­on war im Schu­lungs­raum der Feu­er­wehr, hier wur­den Gewän­der für Rit­ter und Burg­fräu­lein gestaltet.

Um 15:30 tra­fen sich alle Feri­en­spiele­kin­der wie­der im gro­ßen Raum, es gab für jeden von den Eltern gespen­de­ten Kuchen und das Emmers­häu­ser “Sing­D­ing” kam um mit den Kin­dern gemein­sam zu singen.

Der Diens­tag Vor­mit­tag begann wie­der mit dem Sin­gen von 2 Lie­dern und pfr. Leh­wal­der hat­te wie­der eine kur­ze span­nen­de Geschich­te aus dem Mittelalter.

Danach ging es für die Grup­pen wie­der in die Stationen.

Das Mit­tag­essen war eine klei­ne Her­aus­for­de­rung für Armin, es waren in der Küche des BGH 13 Kilo Spa­ghet­ti zu kochen. Die Toma­ten­so­ße hat­te er am Vor­abend zu Hau­se gekocht, die­se muss­te nur noch erwärmt werden.

Am Nach­mit­tag ging es dann wie­der Grup­pen­wei­se zu den ver­schie­de­nen Stationen.

Bevor die­ser Tag zu Ende ging, gab es wie­der von Eltern gespen­de­ten Kuchen und es wur­de zum Abschluß gesungen.

Mitt­woch ist immer der letz­te Tag im Bür­ger­haus. Der Mor­gen begann wie­der mit sin­gen und einer wei­te­ren Rit­ter­ge­schich­te von Pfr. Lehwalder.

Danach gin­gen die Grup­pen zu ihrer letz­ten Sta­ti­on um dort zu Bes­teln, kochen und gestalten.

Das Mit­tag­essen am Mitt­woch wur­de vom Gast­haus Aphro­di­te aus Rod gespendet. 

Zur Freu­de der Kin­der kam nach dem Essen ein Über­ra­schungs­gast. Bür­ger­meis­ter Götz Esser hat uns besucht und für jedes Kind und die Betreu­er ein Eis im Gepäck Hatte. 

Vie­len Dank dafür.

Nach dem Essen hat­ten die Kin­der, wie an den ande­ren Tagen auch, Zeit zum frei­en Spie­len und Toben rund um das Bürgerhaus.

Am Nach­mit­tag gab es wei­te­ren Besuch, Mit­glie­der der Här­mel­eins und der Dan­ze­rey Burg Weil­nau kamen um unter Lei­tung von Her­bert Götz den Tanz “Maitre de la Mai­son” zu tan­zen, der dann in der Kir­che auf­ge­führt wer­den konnte.

Hier geht es zu dem bei Goog­le ein­ge­stell­ten Video

Nach dem frei­en Spie­len wur­de noch ein­mal gesun­gen und bevor die Kin­der ange­holt wur­den, gab es Kuchen.

Als alle Kin­der und die Eltern weg waren, war für das Team der Betreu­er auf­räu­men ange­sagt. Muss­ten doch alle Bas­tel- und Spiel­sa­chen sowie die gebas­tel­ten Sachen wie­der nach Rod gebracht werden.

Mitt­woch ist der Aus­flugs­tag. Pünkt­lich um 9:45 fan­den sich alle Kin­der an der Bus­hal­te­stel­le Schmied­hof in Rod an der Weil ein.

um dann mit dem Bus an unser Tages­ziel zu fahren.

Pas­send zu unse­rem The­ma Mit­tel­al­ter haben wir uns

Schloß Braun­fels aus­ge­sucht. Dort haben wir uns in 3 Grup­pen auf­ge­teilt und eine Kind­ge­rech­te Füh­rung inkl. Turm­be­stei­gung mitgemacht.

Den Nach­mit­tag konn­ten die Kin­der im Park mit frei­en Spie­len verbringen.

Pünkt­lich um 16:30 sind wir wie­der in Rod an der Weil angekommen.

Frei­tags haben wir die Feri­en­spie­le ab 13:00 Uhr an der Kir­che fort­ge­setzt. Hier wur­den sie von unse­rem “König Dome­ni­kus” begrüßt, der sie zu den Rit­ter­spie­len an der Kirch und der Kai­ser­ei­che einlud.

Hier geht es zur Begrüßung.

An der Kir­che erwar­te­te die Kin­der Armin Ott von den Bogen­freun­den Gemün­den. Unter der fach­män­ni­schen Lei­tung von Herrn Ott konn­ten sich die Kids im Bogen­schie­ßen üben. Es gab dafür eigens für Kin­der aus­ge­leg­te Bögen.

Am Gelän­de um die Kai­ser­ei­che hat­ten die Jung­tea­mer einen Par­cours für die Rit­ter­spie­le auf­ge­baut. Hier konn­ten die Kin­der gegen­ein­an­der im Wett­kampf antreten.

Was wäre das Mit­tel­al­ter ohne die Rit­ter und ihre Rösser?

Zur Freu­de eini­ger der Kin­der kam die Reit­the­ra­peu­tin Leo­nie Has­sel­bä­cher mit ihren bei­den The­ra­pie­pfer­de Ron­ja und Mar­tin an die Kai­ser­ei­che. Hier konn­ten die Kin­der sich wahl­wei­se auf Ron­ja oder Mar­tin set­zen um ein Foto zu machen und wer woll­te wur­de von Leo­nie Has­sel­bä­cher oder Jen­ni­fer Hops auf dem Pferd eini­ge Meter geführt, die­se Ange­bot wur­de von fast jedem Kind und eini­gen Betreu­ern ger­ne angenommen.

König Dome­ni­kus auf Martin
The­ra­pie­pferd Ronja

Nach dem Rit­ter­spie­len wur­den alle Kin­der zum Rit­ter oder Burg­fräu­lein geschla­gen und erhiel­ten eine Urkunde.

Danach ging es wie­der in den Pfarr­hof zurück, wo sich die Kin­der für den Abschluß­got­tes­dienst vor­be­rei­ten mussten.

Um ihre gebas­tel­ten Sachen wie Helm, Umhang und Ste­cken­pferd pre­sän­tie­ren zu konn­ten, durf­ten die Kin­der in die Kir­che “ein­rei­ten” und am Altar König Dome­ni­kus huldigen.

Im Got­tes­dienst konn­ten die Kin­der dann zwei der geüb­ten Lider vor­sin­gen. Zwei Vide­os dazu fin­den sie hier (bei Google)

Der am Mitt­woch ein­ge­üb­te Tanz durf­te auch nicht feh­len. Lei­der stand in der Kir­che nicht der Platz wie im Bür­ger­haus zur Ver­fü­gung. Den Tanz fin­den Sie hier, auch wie­der bei Goog­le. Beglei­tet wur­den die Kin­der dabei von Herrn Götz am Dudel­sack und Herrn Klink an der Gitarre.

Nach dem Got­tes­dienst haben wir die Feri­en­spie­le in gesel­li­ger Run­de im Pfarr­hof aus­klin­gen las­sen. Dazu hat­te und Den­nis Schütz vom Zelt­ser­vice Schütz die benö­tig­ten Fest­zelt­gar­ni­tu­ren kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt. Vie­len Dank.

Wir hof­fen in der letz­ten Feri­en­wo­che in den Som­mer­fe­ri­en 2023 wie­der Feri­en­spie­le anbie­ten zu kön­nen und freu­en uns schon jetzt auf euch.

Euer Feri­en­spie­le-Team

Wir möch­ten uns an die­ser Stel­le noch ein­mal bei allen ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern bedan­ken. Ohne euren Ein­satz kön­nen die Feri­en­spie­le nicht statt fin­den. Dan­ke auch an die Eltern, die uns jeden Tag mit einer Kuchen­spen­de oder einem Dienst am Mit­tag in der Küche gehol­fen haben. Ein­fach allen die in jeg­li­cher Form zum Gelin­gen der Feri­en­spie­le bei­getra­gen haben.

Einen herz­li­chen Dank geht an das Emmer­häu­ser Sing­D­ing für die musi­ka­li­sche Unterstützung.

Der Kir­chen­vor­stand der Kir­chen­ge­mein­de Rod an der Weil mit Crat­zen­bach und Hasselbach

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------