Herbstkonzert 2022


Hier geht es zum Online-Konzert

Kon­zert für Cel­lo und Klavier

Zum nun­mehr fünf­ten Mal begeis­tert die Cel­lis­tin Regi­na Reis­ba­cher beglei­tet am Kla­vier von unse­rem Kir­chen­mu­si­ker Paul-Achim Uhrig mit einem abwechs­lungs­rei­chen Kon­zert­pro­gramm in der Roder Kirche.

Das Kon­zert fin­det statt am Volks­trau­er­tag, dem 13. Novem­ber 2022. Beginn ist um 17 Uhr.

Nach­dem an Him­mel­fahrt das Duo durch Reis­ba­chers Bru­der an der Vio­li­ne zu Trio wur­de (sie­he Foto), gestal­ten die bei­den das Pro­gramm im Novem­ber wie­der allei­ne. Mar­tin Reis­ba­cher wird dann im nächs­ten Früh­jahr hof­fent­lich wie­der dazustoßen.

Auf dem Pro­gramm ste­hen u.a. Wer­ke von Bach, Franck, Schu­bert und Fau­ré. Als abwechs­lungs­rei­cher Kon­trast erklingt noch drei­mal Film­mu­sik, u.a. Nigel Hess´ Musik zu „Ladies in Lavender“.

Ergänzt wird das Pro­gramm durch das Stück „Pray­er“ aus dem musi­ka­li­schen Tri­pty­chon „From Jewish Life“ des schwei­ze­risch-US ame­ri­ka­ni­schen Kom­po­nis­ten Ernest Bloch aus dem Jah­re 1924. Die­ses Stück wur­de von nahe­zu allen nam­haf­ten Cel­lis­tin­nen und Cel­lis­ten ein­ge­spielt und ist in sei­nem medi­ta­ti­ven Cha­rak­ter einzigartig.

Am 10. Dezem­ber fei­ert die Musik­welt den 200. Geburts­tag des bel­gi­schen Kom­po­nis­ten César Franck. Des­sen Orgel­stück Pré­lude, Fugue et Varia­ti­on hat Uhrig für Cel­lo und Kla­vier adaptiert.

Von Gabri­el Fau­ré erklingt sei­ne anspruchs­vol­le Élé­gie, die er unter dem Ein­druck des Todes sei­ner Frau geschrie­ben hat. Auch eine Ori­gi­nal­kom­po­si­ti­on für Cel­lo und Kla­vier pas­send in die besinn­li­che Zeit des Novembers.

Herz­li­che Ein­la­dung zu einer wei­te­ren Stun­de herz­er­wär­men­der Cel­lo­mu­sik in unse­rer Kir­che in Rod an der Weil.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------